Fehlerbehebung go-eCharger HOME+ und HOMEfix

Sie benötigen Unterstützung, um ein Problem im laufenden Betrieb Ihres go-eCharger zu lösen? Der folgende Leitfaden zur Fehlerbehebung zeigt Ihnen Lösungen für einige denkbare Probleme auf.

Leitfaden zur Fehlerbehebung

  • Das Ladegerät lädt nicht mehr, was kann ich tun?

    Wenn der Charger nicht mehr funktioniert und die LEDs nicht mehr leuchten:

    1. Überprüfen Sie die Schmelzsicherung an der Rückseite des Chargers und tauschen sie diese ggf. aus.
    2. Überprüfen Sie die Sicherung und den FI im Schaltkasten.
    3. Testen Sie den Charger an einer anderen Steckdose.
    4. Überprüfen Sie ob das Kabel vollständig im Charger steckt und verriegelt ist.
  • Das Typ 2 Kabel blockiert.
    1. Wenn das Typ-2-Kabel nach dem Stoppen des Ladevorgangs nicht entriegelt ist oder nicht vom go-e Ladegerät gelöst werden kann, überprüfen Sie in Ihrer App, ob die Funktion „Kabelfreigabe“ nicht auf „immer gesperrt“ eingestellt ist.
    2. Ist dies nicht der Fall, stellen Sie sicher, dass das Typ-2-Kabel vollständig (bis auf Anschlag) in das Ladegerät eingeführt ist. Trennen Sie den go-eCharger von der Stromversorgung. Stellen Sie die Stromzufuhr nach ca. 10 Sekunden wieder her. Das Kabel sollte spätestens nach 60 Sekunden entriegelt werden.
  • Das Auto lädt nicht mit voller Leistung.

    Die Batterie des Autos ist entweder nahezu voll oder zu kalt. Deshalb wird die Ladeleistung automatisch begrenzt.

  • Fehleranalyse durch Farbcodes - Was bedeuten die Farben des LED-Rings?

    Bitte beachten Sie, dass nachfolgend die STANDARDEINSTELLUNGEN der LEDs beschrieben werden!]

    LED-Ring leuchtet in Regenbogenfarben = Start des Chargers. Sollte der Charger nicht aus diesem Modus kommen, so kann das WLAN-Signal eventuell gestört sein. Mögliche Störquellen entfernen (z.B. Geräte mit WLAN Mesh Netzwerk).

    LEDs leuchten gelb = Auto ist verbunden, lädt nicht.

    LEDs leuchten blau/weiß = Charger muss aktiviert werden (über RFID oder App).

    4 LEDs leuchten rot (3, 6, 9, 12 Uhr) = Norwegenmodus. Erdungserkennung deaktiviert.

    LEDs leuchten grün = Ladevorgang beendet.

    5 LEDs leuchten oben grün = angelernter RFID-Chip wurde erkannt

    5 LEDs leuchten oben rot = unbekannter RFID-Chip

    LEDs leuchten oben rot, unten rosa = FI Fehler. Der Charger hat einen Fehlerstrom >= 6 mA erfasst und geht auf Störung. Um die Störung zu quittieren, drücken Sie in der App auf Neustart oder stecken Sie den go-eCharger aus und wieder ein. Ggf. kann der Ladestrom verringert werden aber auch die verwendete Steckdose ist zu prüfen.

    LEDs blinken rot = Allgemeiner Fehler, bitte Fehlercode in der App anschauen.

    LEDs leuchten blau/rot = Phasenfehler. Zuleitung überprüfen, eventuell sind nur 2 Phasen vorhanden. Bitte an anderer Steckdose testen. Falls keine Funktion eintritt, den Charger bitte einschicken.

    LEDs blinken oben rot und leuchten unten grün & gelb statisch = Erdungsfehler. Bitte Erdung von Zuleitung überprüfen ggf. an anderer Steckdose testen.

    Reset-Karte zum Charger halten = ganzer Kreis muss rot leuchten, wenn nur 5 LEDs oben rot leuchten, dann ist die Reset-Karte nicht angelernt.

  • Warum wird meine RFID-Karte nicht erkannt?
    1. Die Karte wurde noch nicht angelernt.
    2. Aufgrund der Verwendung einer falschen Frequenz. Benutzen Sie einen Chip/Karte mit der richtigen Frequenz von 13,56 MHz.
  • Verbindung mit Hotspot ist nicht möglich.
    1. Bitte versuchen Sie, sich über ein anderes Handy zu verbinden.
    2. Sollte dies nicht erfolgreich sein, trennen Sie den Charger vom Strom und stecken Sie diesen danach erneut an.
    3. Eine weitere Möglichkeit ist, den Charger mit Hilfe der Resetkarte (im Lieferumfang enthalten) auf Werkseinstellung zurückzusetzen.
  • WLAN zeigt Seriennumer go-e 000000 an.
    1. Den Hotspot des Chargers „go-e-00xxxx“ überprüfen.
    2. Falls „go-e-000000“ angezeigt wird, bitte den Support kontaktieren und Fotos von der Rückseite des Chargers sowie von der Reset-Karte schicken.

    Hinweis für Leihgeräte: Sollten Sie von uns ein Leihgerät bekommen haben, ist die Hotspotanzeige “go-e-000000” normal und lässt sich auch nicht ändern. Weitere Hinweise finden Sie in den Begleitunterlagen des Leihgerätes.

  • Der Charger verbindet sich nicht mit dem Heim-Netzwerk.
    1. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie sowohl den Netzwerknamen als auch das Passwort korrekt eingegeben haben (bitte Groß- und Kleinschreibung beachten). Außerdem ist zu beachten, dass im Netzwerknamen (SSID) keine Sonderzeichen und Leerzeichen enthalten sind.
    2. Unter den erweiterten Einstellungen im Tab „Cloud“ müssen beide Optionen ausgewählt und gespeichert werden, um Zugang zum Heimnetzwerk zu erlangen.Vermeiden Sie zu große Entfernungen zum Router (oder Access Point). Der WLAN-Empfang des Chargers ist am besten, wenn er nach vorne oder nach rechts zum Router bzw. Access Point ausgerichtet ist. Ist die Entfernung zu groß, verwenden Sie einen WLAN-Repeater.
    3. Der go-e Charger kann nicht mit 5GHz WLAN-Netzwerken verbunden bzw. betrieben werden.
    4. Es kann zu einem IP-Adressenkonflikt kommen, wenn Ihr Netzwerk dieselbe IP-Range (192.168.4.xxx) wie der go-eCharger verwendet. Der Charger zeigt an, dass er “Verbunden” ist, ABER er kann nicht mit der Cloud kommunizieren. In diesem Fall muss die IP für Ihr Heimnetzwerk geändert werden, da sonst keine Verbindung zur Cloud hergestellt werden kann. Sollten Sie nicht wissen welche IP-Range Ihr Netzwerk hat, wenden Sie sich bitte an Ihren Internetanbieter oder an den Hersteller Ihres Routers.
    5. Der go-eCharger kann nicht über ein Mesh-Netzwerk angesteuert werden. Sie müssen die Mesh-Funktionalität deaktivieren. Dann sollten sich der Charger problemlos über WLAN steuern lassen.
  • Der Charger lässt sich nicht mit einem WLAN mit Leerzeichen im Namen verbinden.

    Wir empfehlen keine Leerzeichen im Namen des WLAN zu verwenden, weil dies in Ausnahmenfällen zu Verbindungsproblemen führen kann. Daher lässt sich in der go-eCharger App über die Tastatur derzeit auch kein WLAN-Name mit Leerzeichen eingeben.

    Wollen Sie den Charger dennoch mit einem WLAN verbinden, welches ein Leerzeichen im Namen hat, gehen Sie bitte folgedermaßen vor:

    1. Den Namen des WLAN inkl. der Leerzeichen in einer anderen App (z.B. in den Notizen) als Text eingegeben und den Text markieren sowie kopieren.
    2. Wechseln Sie anschließend zurück in die go-eCharger App. Fügen Sie den kopierten WLAN-Namen ein und speichern Sie ab.

Sie konnten ein Problem mit Ihrem go-eCharger nicht durch unseren Leitfaden zur Fehlerbehebung beseitigen? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit unserem Support auf.

Kontakt zum Kundensupport