Presseaussendungen und Bildmaterial

  • 31. März 2022

    go-e intensiviert Zusammenarbeit mit Fronius

    go-e und Fronius haben sich heute entschlossen eine langfristige strategische Partnerschaft einzugehen. Der schnell wachsende Ladeinfrastrukturspezialist go-e profitiert durch die Beteiligung von einem erfahrenen Partner und Fronius entwickelt sich zu einem bedeutenden Akteur in der E-Mobilität. Das gemeinsame Ziel ist, im Rahmen von Beschaffung und Qualitätsmanagement bis hin zu gemeinsamen Innovationsprojekten enger zu kooperieren, Ressourcen zu bündeln und gemeinsame Erfolge im Bereic…

  • 24. Februar 2022

    Kärntner Wallbox für Elektroautos wird Testsieger des ÖAMTC/ADAC

    Die preiswerteste Ladestation ist gleichzeitig die Beste Die Verkehrsclubs ÖAMTC und ADAC haben in Kooperation mit der Stiftung Warentest zwölf Wallboxen für Elektroautos überprüft: Testsieger wurde die Ladestation go-eCharger HOMEfix 11 kW vom Kärntner Ladetechnikspezialisten go-e. Die Gesamtnote des Testergebnisses der go-e Wallbox beträgt GUT (1,8). Darüber hinaus wurde der go-eCharger Preis-Leistungs-Sieger. Für das Modell des zweiten Testsiegers müssen Elektroautofahrer fast doppelt…

  • 30. September 2021

    Kurzarbeit trotz voller Auftragsbücher

    Lieferengpass bremst Produktion von Ladestationen für Elektroautos Aufgrund der weltweiten Knappheit an Elektronikkomponenten muss der Wallbox-Hersteller go-e zum 1. Oktober 48 Beschäftigte zur Kurzarbeit anmelden. Betroffen sind Mitarbeiter aus Produktion und Lager am Standort Feldkirchen in Kärnten. Wegen wiederholter coronabedingter Einschränkungen kann ein Schlüssellieferant die bestellte Mengen an elektronischen Bauteilen nicht termingerecht liefern. Zugesicherte Komponenten von Zwe…

  • 22. April 2021

    go-e wächst rasant: Ladestationen für Elektroautos aus Kärnten boomen

    Ladestationen für Elektroautos aus Österreich sind europaweit gefragt: Daher gelang es dem jungen Kärntner Ladetechnikspezialisten go-e im vergangenen Jahr seinen Umsatz annähernd zu verdreifachen. Damit einhergehend schuf das Unternehmen seit Anfang 2020 rund 50 neue Arbeitsplätze. Zudem vervielfachte sich die Produktionskapazität für die selbst entwickelten Ladestationen go-eCharger HOME+ und HOMEfix am Standort Feldkirchen auf mehrere tausend Stück pro Monat. Seit kurzem führen Susann…

  • 20. Dezember 2019

    Aktuelle Ladetechnologie von go-e auf Vienna Autoshow 2020

    Vom 16. bis 19. Januar 2020 stellt der Ladetechnologieproduzent go-e auf Österreichs größtem Autosalon die aktuellen Highlights aus dem eigenen Produktportfolio vor. Besucher der Vienna Autoshow erhalten am Messestand sämtliche Informationen zur europaweit vertriebenen Ladebox go-eCharger HOME+ samt entsprechendem Zubehör. Daneben berichtet das Unternehmen über die sich vor dem Marktstart befindliche Ladestation go-eCharger PRO sowie den go-eController, ein Gerät für smartes Energiemanag…

  • 10. Oktober 2019

    go-e zeigt auf emove360° Ladetechnik der nächsten Generation

    Der E-Mobilitätsspezialist go-e stellt vom 15. bis 17. Oktober 2019 auf der emove360° seine aktuelle Lade- und Antriebstechnologie sowie vor der Marktreife stehende Neuentwicklungen vor. Im Mittelpunkt des go-e-Auftritts auf der internationalen Fachmesse in München steht der europaweite Vertriebsschlager go-eCharger HOME+. Neben dieser mobil verwendbaren Ladestation für Elektrofahrzeuge präsentiert das Unternehmen die aktuelle Version seines Reibrollenantriebs ONwheel zur elektrischen Na…

  • 27. August 2019

    High-End Ladetechnik für e-Mobilität aus einer Hand

    Alles rund um innovative Ladelösungen für die Elektromobilität bietet das junge österreichische Unternehmen go-e an und macht damit das e-Fahren spannender, komfortabler und effizienter. Mit e-Ladegeräten, der Möglichkeit diese an die Photovoltaik-Anlage des Eigenheims anzubinden bis hin zur professionellen Anwendung im Business-Bereich, sorgt go-e für ein umfangreiches Gesamtlösungsportfolio für das moderne Fahrvergnügen. Und durch den Umzug in ein größeres Firmengebäude hat sich go-e a…

  • 27. August 2019

    Junges Kärntner Unternehmen mischt die Ladeszene auf

    Das 2015 durch eine Kickstarteraktion gegründete Unternehmen präsentiert sich erstmals auf der IAA. Nach nur drei Jahren hat sich das kleine Start-up go-e aus dem schönen Kärntner Land zu einem KMU mit hoch innovativen Ladelösungen entwickelt. „Dabei fing alles mit einem Reibrollenantrieb für Fahrräder an“, erinnert sich Frank Fox, Gründer und ehemaliger Geschäftsführer. Doch schon ein Jahr nach Einführung der ersten Ladebox für Elektroautos hat sich das Geschäft gedreht und heute entwic…

Über go-e:

Die go-e GmbH wurde 2015 im Rahmen eines Kickstarter-Projekts gegründet und stellte 2017 mit dem go-eCharger HOME+ die weltweit erste auch mobil verwendbare, smarte Wallbox zum Laden von Elektroautos vor. Das Unternehmen mit derzeit rund 115 Mitarbeitenden hat sich seitdem zu einem international etablierten Anbieter für die Herstellung und den Vertrieb von Zubehör für die E-Mobilität entwickelt, insbesondere von intelligenten AC-Ladestationen für Elektroautos mit einer Ladeleistung von bis zu 22 kW. Heute erhalten Kunden aus mehr als 20 Ländern Ladetechnik von go-e über ein stetig wachsendes Netz von mehr als 1.000 Partnern, Händlern und Fachbetrieben. go-e verpflichtet sich dabei Werten wie innovativer Entwicklung, Inspiration zu nachhaltigem Handeln und intuitiven Produkten. Die Produktion erfolgt möglichst nachhaltig am österreichischen Unternehmensstandort in Feldkirchen. Zudem betreibt go-e in Berlin einen zusätzlichen Standort, der sich auf R&D im Bereich Ladeinfrastruktur spezialisiert.

Bildmaterial und Videos:

Logos und Bilder in Druckqualität sowie Videomaterial finden Sie hier.

Für weitere Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:

Ronald Kroke
presse@go-e.co
Tel: +43 4276 624 00 16