Montage des ONwheel Kit

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bitte beachten Sie, dass das Video noch nicht die neusten Verbesserungen des ONwheel beinhaltet.

Einfach zu montieren

Der ONwheel lässt sich besonders einfach an einem Fahrrad montieren. Die dafür einzuplanende Zeit beträgt abhängig von der Bauart des Rads durchschnittlich 20 Minuten.

Sie sind sich nicht sicher, ob sich das ONwheel Kit an Ihrem Rad anbringen lässt? In unseren FAQ erhalten Sie dazu einige Antworten. Sollten trotz FAQ und Montageanleitung Fragen zum Anbringen des Nachrüstkits bleiben, schicken Sie uns eine Anfrage über unser Kontaktformular. Für eine optimale Beratung zum Thema „Passt der ONwheel an mein Rad“ empfehlen wir, ein oder zwei Bilder aus dem Bereich Tretlager – Hinterrad (unbedingt von unten fotografiert) per e-Mail an go-e zu senden.

Eine ausführliche Montageanleitung für den ONwheel finden Sie hier.

Der ONwheel von go-e lässt sich am einfachsten auf der Ständerplatte des Fahrrads befestigen.

Montageplatte befestigen: An der Ständerplatte (Variante a)

Bei Rädern mit einem Fahrradständer bzw. Ständerplatte hinter dem Tretlager, lässt sich die Montageplatte des Motors am schnellsten anbringen. Dabei muss diese lediglich gegen den Fahrradständer (falls vorhanden) ausgetauscht werden.

An Fahrrädern ohne Montageplatte kann der ONwheel mit dem optionalen Montagekit an der Querstange befestigt werden.

Montageplatte befestigen: Am Querrohr (Variante b)

Bei Fahrrädern ohne Ständerplatte, jedoch mit Querrohr hinter dem Tretlager (siehe Bild), benötigen Sie zur Montage zusätzliche Befestigungsmaterialien. Diese sind Bestandteil des optionalen Montagesets, welches Teil des Lieferumfangs ist, sofern beim Bestellen des ONwheel, die Montage am Querrohr ausgewählt wird.

Bitte beachten Sie: Der freie Platz zwischen dem Tretlager und dem Querrohr muss mindestens 25 mm betragen. Wenn in dem Bereich Züge verlaufen gilt: 25 mm bis zu dem Punkt, an dem sich der Zug nicht mehr wegdrücken lässt.

Im Bereich zwischen Querrohr und Tretlager dürfen sich keine hervorstehenden Halter (z. B. für Bodenzüge) befinden, damit die Trägerplatte Platz findet.

Eventuell ist der Umwerfer für die Schaltung während der Montage ein wenig zu versetzen.

Der PAS-Sensor des ONwheel misst, ob sich die Pedale des Fahrrads bewegen.

PAS Sensor anbringen

In den meisten Ländern gilt die Pedelec Verordnung. Diese schreibt vor, dass eine elektrische Unterstützung nur erlaubt ist, solange der Radfahrer selbst mit in die Pedale tritt. Um dies zu messen, wird der Pedal-Assist-Sensor (PAS) benötigt. Dieser erhält über die mitgelieferte Magnetscheibe (bzw. den Magnetring) Informationen darüber, ob sich die Pedale bewegen.

Der PAS-Sensor selbst wird in der Regel einfach auf das Tretlager aufgeklebt und bei Bedarf mit einem Kabelbinder fixiert.

Bei ausreichend Platz zwischen Tretlager und Kurbelarm lässt sich der PAS Sensor des ONwheel am leichtesten befestigen.Montage auf der linken Fahrradseite:

Dies ist die einfachste PAS-Sensor Montageart: Sie ist nur möglich, wenn genügend Platz auf der linken Pedalseite (nicht Kettenblatt Seite) vorhanden ist. Zwischen Tretlager und Kurbelarm sind mindestens 5 mm Platz erforderlich. Die Magnetscheibe lässt sich dann einfach auf die Pedalachse aufstecken.

Bei zu geringem Abstand zwischen Tretlager und Kurbelarm muss der PAS Sensor auf der rechten Seite des Fahrrads befestigt werden.

Montage auf der rechten Fahrradseite:

Bei Fahrrädern einer höheren Preisklasse ist der Abstand zwischen dem Tretlager und der Tretkurbel oft zu gering. In diesem Fall lässt sich auf der Kettenblattseite (rechte Radseite) ein Magnetring anbringen. Dieser ist im Lieferumfang enthalten, wenn beim Kauf des ONwheel die entsprechende Montageart ausgewählt wird.

Bei Rädern mit einer drei-Blatt-Kettenschaltung wird der Magnetring für gewöhnlich auf dem kleinsten Kettenblatt angebracht. Diese Art der Installation ist bei 64-BCD* und 74-BCD* Kettenblättern gewährleistet. Bei anderen Kettenblättern lassen sich eventuell einzelne Magneten des Montagesets am Kettenblatt befestigen.

*Standard gibt den Lochkreis der Kettenblattverschraubung an.

Bei einigen Fahrrädern muss der PAS Sensor auf der Kettenblattseite montiert werden.Bei Rädern mit Kettenschutz sind oftmals die Halterungen für den Kettenschutz im Weg. Bitte wenden Sie sich mit entsprechenden Bildern an unseren Support, um sicher zu gehen, ob die Montage möglich ist.

Bei Kettenkästen ist eine PAS Montage auf der rechten Seite nicht möglich. Sollte auch eine Anbringung auf der linken Pedalseite nicht möglich sein, kann der PAS Sensor vermutlich nicht angebracht werden.

Der Speedsensor des ONwheel misst die Geschwindigkeit am Hinterrad.

Speed Sensor installieren

Mit dem Speed Sensor lässt sich die Geschwindigkeit am Hinterrad messen. Dadurch stellt der ONwheel fest, ob das Rad seine Mindestgeschwindigkeit von 6 km/h erreicht und die Höchstgeschwindigkeit (Standard 25 km/h) nicht überschritten hat.

Der Speed Sensor (Geber) wird einfach auf die Hinterradstrebe aufgeklebt und mit zwei Kabelbindern gesichert. Den Magneten verschrauben Sie an einer Speiche. Wichtig ist, dass der Magnet beim Drehen des Hinterrads im äußeren Drittel am Sensor vorbei zieht (nicht mittig). Ist der Abstand zwischen dem Magneten und Sensor zu groß, kann ein zweiter Magnet (Zusatzmagnet) aufgebracht werden. Alternativ lässt sich der Magnet an einer Speiche anbringen, die näher am Sensor vorbei dreht.

Der Akku des ONwheel reicht durchschnittlich bis zu 60 km.

Akku anbringen

Der Akku wird in seiner Halterung geliefert, welche sich an den Schraublöchern für die Trinkflaschenhalterung des Rads anbringen lässt. Die Kontakte zwischen Akku und Akkuhalterung schließen beim Einstecken des Akkus selbstständig.

Befinden sich am Fahrradrahmen keine geeigneten Gewinde für eine Trinkflaschenhalterung, bieten wir in unserem Onlineshop (sofern lieferbar) einen Adapter an.

Bitte beachten Sie: Der Akku passt nur in wenigen Fällen auf das Unterrohr eines Damenfahrrades. Um dies zu prüfen, können Sie hier eine Schablone zum Ausschneiden herunterladen. Passt der Akku nicht ans Unterrohr, müssen Sie diesen auf dem Oberrohr des Rahmens montieren.

Achtung: Die Kabellänge für die Unterrohrmontage beträgt 30 cm, was für gewöhnlich bei allen Rädern ausreichend ist. Für die Installation am Oberrohr bieten wir eine Kabellänge von 60 cm an.

Über die Power Buttons Bedieneinheit lässt sich die Leistung des ONwheel einstellen.

Power Buttons befestigen

Über die Power Buttons lassen sich die Leistungsstufen 1-4 auswählen, wodurch jeweils eine größere elektrische Unterstützung bereit steht. Die Bedieneinheit lässt sich unkompliziert an der Lenkstange anbringen, da der Durchmesser der Halterung der Norm für Fahrradgriffe entspricht.

Die Kabellänge für die Power Buttons beträgt 1.100 mm, was für gewöhnlich für Fahrräder genügt. Sind Sie sich unsicher, ob dies an Ihrem Rad für den Weg vom Tretlager bis zum Griff ausreichend ist, messen Sie einfach mit einem Maßband nach. Rechnen Sie ein paar Zentimeter dazu, damit sich der Lenker noch ausreichend einschlagen lässt.