Falls es beim ONwheel zu Schwierigkeiten im Betrieb kommt, finden Sie untenstehend in der Fehleranalyse hilfreiche Anleitungen.

Einige Probleme sind montagebedingt und können meist selbst einfach behoben werden.

Bevor Sie sich an die eigentliche Fehlersuche machen, bitte vorab prüfen, ob der Akku geladen und eingeschalten wurde. Nach den Starttönen bitte mindestens 10 Sekunden warten und dann den „+“ Button mehrfach drücken.

Achtung!

  • Der Motor kann jetzt starten, wenn die Pedale bewegt werden und das Hinterrad dreht.
  • Auf keinen Fall in das drehende Rad eingreifen.
  • Kleidungsstücke könnten sich im Motor oder im Hinterrad verfangen.
  • Auf keinem Fall im Beisein von kleinen Kindern den ONwheel am aufgehängten oder am auf dem Kopf stehenden Fahrrad testen.

Step by step Analyse

  • Kein oder ungewöhnliches Startsignal.
    • Es erfolgt kein Startsignal.
      • Akku überprüfen. Er muss mindestens zwei LEDs (rot) anzeigen.
      • LEDs erlöschen, sobald der Akku eingeschaltet wird.
        • Bitte umgehend mit dem Support Kontakt aufnehmen und das Produkt nicht weiter verwenden!
    • Es erfolgen nur unregelmäßige Startsignale.
      • Bitte die Kontakte am Motor prüfen und evtl. reinigen.
      • Wenn keine Besserung eintritt, bitte den technischen Kundensupport kontaktieren.
  • Motor startet, klappt aber nicht ein.
    • Die Schwinge ist verklemmt.
      • Prüfen Sie, ob die Motorschwinge und die Rolle frei beweglich sind. Es sollte lediglich ein leicht federndes Schwingen zu fühlen sein.
    • Der Anlauf ist zu schwach eingestellt.
      • Um an den Reifen an zu klappen, benötigt der Motor beim Anlaufen genügend Drehmoment. Über die App kann unter „Anlaufstärke“ der Drehmoment erhöht werden.
      • Um den Antrieb am Hinterrad beim Anklappen so minimal wie möglich zu halten, sollte die Anlaufstärke so gering wie möglich eingestellt werden.
  • Der Motor startet nicht trotz Startsignal.
    • Verbindung zur App herstellen. „Systeminfo“ öffnen. Bzw. ab neuer Elektronik 2018 ist nur mehr die App zu öffnen.
      • PAS überprüfen. Der PAS muss beim Treten von „off“ auf „on“ wechseln. Wenn nein:
        • Den PAS näher an die Magneten bringen.
        • Montagerichtung des PAS überprüfen. Der PAS muss unbedingt wie in der Bedienungsanleitung beschrieben angebracht werden. Die Verwendung eines linken PAS auf der rechten Seite ist nicht möglich.
        • Die LED muss nach dem Einschalten und beim Rückwärtstreten leuchten und beim Vorwärtstreten kaum wahrnehmbar flackern.
        • Wenn die LED flackert, aber die App nicht auf PAS „on“ wechselt, kann es helfen, die Kontakte am Motor mit einem feinen Schraubendreher ein wenig hoch zu biegen.
      • Geschwindigkeit. Beim Treten müssen mindestens 6 km/h angezeigt werden, darunter springt der Motor nicht an. Wenn die Anzeige auf „0km/h“ bleibt:
        • Prüfen Sie den Speedsensormagneten, dieser sollte mit maximal 10 mm Abstand am linken oder rechten Rand vom Sensor (nicht in der Mitte) durchgehen.
        • Prüfen Sie das Sensorkabel vom Speed-Sensor. Dieses sollte nicht um das Akku-Kabel gewickelt sein.
      • Prüfen von „+“ und „–“ Button. Beim drücken sollte in der App entsprechend „+“ oder „–“ angezeigt werden. Wenn nicht:
        • Prüfen Sie, ob der Motor richtig auf der Halterung sitzt. Dies ist dann der Fall, wenn die Montageplatte auf der Kettenseite mit dem Motor bündig ist.
        • Evtl. die Federn am Motor mit einem kleinen Schlitzschraubendreher ein wenig nach oben biegen.
  • Der Motor schaltet während der Fahrt ab
    • Der Motor rutscht beim Fahren soweit aus der Montageplatte, dass er den Kontakt verliert und abschaltet.
      • Dies ist für gewöhnlich auf eine unregelmäßige Montage der Montageplatte zurück zu führen.
        • Bitte prüfen, ob auf der linken Seite die Montageplatte etwas tiefer sitzt als auf der rechten Seite. Evtl. auf der rechten Seite die Montageplatte ein wenig unterfüttern.
    • Prüfen der Geschwindigkeit in der App.
      • Wenn der Speedsensor an der Wirkungsgrenze montiert ist, kann es zu unregelmäßigen Abschaltungen kommen, sodass eine falsche Geschwindigkeit ermittelt wird.
    • Prüfen Sie den PAS in der App beim Fahren.
      • Wenn der Abstand der Magneten zum PAS unregelmäßig oder grenzwertig hoch ist, kann es zu falschen Messergebnissen kommen.
    • Der ONwheel schaltet beim Test ab, sobald sich das Hinterrad in der Luft befindet.
      • Beim Testen ohne Laufwiderstand beschleunigt der ONwheel das Hinterrad in weniger als einer Sekunde über die maximale Geschwindigkeit und schaltet selbstständig ab.
        • Bitte das Fahrrad auf der Straße oder auf einem Rollentrainer prüfen.
    • Der Motor schaltet ab und gibt nach erneutem Einschalten kein Startsignal mehr, obwohl er richtig auf der Montageplatte sitzt.
      • Es liegt evtl. ein Platinenfehler vor. Bitte mit dem technischen Support Kontakt aufnehmen.
  • Die App verbindet sich nicht (Version bis 2018).
    • Prüfen, ob Bluetooth aktiviert ist.
      • Bitten tippen Sie auf die drei Punkte oben rechts in der App.
      • „Verbinden“ auswählen.
      • ONwheel auswählen. Der ONwheel meldet sich mit BT- oder BLE- gefolgt von der Seriennummer. Das BT Gerät muss unter Android verwendet werden, das BLE Gerät unter iOS.
    • Prüfen, ob der Motor vom Handy erkannt wurde. Hierzu die Bluetooth Einstellungen im System des Handys öffnen. Der ONwheel wird angezeigt mit BT- oder BLE- gefolgt von der Seriennummer des ONwheels.
      • Wenn ja, bitte den ONwheel mit dem Handy koppeln.
      • Wenn nein, bitte den ONwheel neu starten und die Anzeige im Handy aktualisieren.
    • Wenn ein Code verlangt wird, bitte diese Zahlenkombination eintippen: 123456.
    • Wenn sich der ONwheel auf mehreren Geräten nicht zeigt, ist evtl. der Bluetooth-Adapter defekt. Bitte wenden Sie sich an den technischen Support.
  • Die App verbindet sich nicht — > mit neuer Elektronik ab 2018.
    • WLAN-Einstellungen des Handys öffnen.
      • Den Hotspot des Motors suchen (jeweilige ONwheel-Seriennummer auswählen).
      • Neue ONwheel App (WLAN) öffnen. 
  • Die Ländereinstellungen lassen sich nicht ändern.
    • Bitte stellen Sie zunächst sicher, dass das Handy mit dem ONwheel verbunden ist.
      • Tippen Sie auf die drei Punkte oben rechts.
      • Wählen Sie „Ländereinstellungen“ aus.
      • Lesen Sie sich bitte den Text durch und bestätigen mit dem Setzen eines Häkchens.
      • Wählen Sie die gewünschten Einstellungen.
      • Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
      • Tippen Sie auf „versenden“.
      • Kontrollieren Sie Ihre E-Mails.
      • Fügen Sie den Freischaltcode in das entsprechende Feld ein.
      • Tippen Sie auf „freischalten“. Das Häkchen und die Einstellung oben muss weiterhin gesetzt sein.
      • Bei erfolgter Freischaltung erscheint eine kurze Mitteilung.
  • Der Gasgriff funktioniert nicht.
    • Bitte unbedingt darauf achten, dass der Stecker des Gasgriffs komplett eingesteckt ist.
    • Um den Gasgriff zu aktivieren, gehen Sie bitte wie folgt vor:
      • Drücken Sie mehrfach den Button „-“ bis Sie sicher sind, dass der Motor deaktiviert ist (Leistungsstufe 0). 
      • Drehen Sie den Gasgriff bis auf Anschlag und dann wieder zurück in die Ausgangsstellung.
      • Der Gasgriff ist jetzt aktiviert.
      • Für die nächste Fahrt den Vorgang wiederholen.
Tipp: Auch mit dem Powergrip muss erst eine Mindestgeschwindigkeit von 6 km/h erreicht werden, damit der ONwheel zuschaltet.
Info: Bei der neuen Elektronik seit 2018 ist der Gasgriff nicht mehr kompatibel.
Der ONwheel von go-e bietet eine elektrische Reichweite für Fahrräder von bis zu 60 km.